|Wir über uns|Veranstaltungen|Ainringer Künstler|Rückblick|Aktionen|Kontakt|Impressum|Home

Renate Dehrberg
Werner Gruber
David Ho Zehnter
Lilo Marquardt
Doris Bothner
Maite
Elisabeth Rumler
Martina Seim
Jakob Lang

Elisabeth Rumler

Hallerstr. 39b
83404 Ainring
Tel.: 08654/50093
Fax: 08654/50093

Klosterarbeiten – für mich fast alles, was mein Leben ist –



Vor vielen Jahren, als ich mich in einem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand befand, besuchte ich eine Ausstellung bei der unter anderem auch Klosterarbeiten (sakrale Volkskunst) zu sehen waren. Vom ersten Augenblick an war ich so fasziniert von diesen Arbeiten und nahm mir vor, dieses Kunsthandwerk zu erlernen. Ich kaufte mir ein Buch, besorgte mir die notwendigen Materialien und startete meinen ersten Versuch. Ich war überrascht, wie leicht mir alles von der Hand ging und ich hatte plötzlich tausend Ideen.

In der darauffolgenden Zeit besuchte ich viele Klöster um einen tieferen Einblick zu gewinnen und vor allem, um der Echtheit dieser Arbeiten treu zu bleiben, da diese Kunst aus dem 17. Jahrhundert stammt und früher ausschließlich in Klöster gefertigt wurde. Erst durch deren Offenheit in den letzten 30 Jahren konnte dieses Wissen auch der Allgemeinheit vermittelt werden.



Das Herz einer Klosterarbeit ist das Mittelstück, welches mit Blättern, Blüten und Ornamenten, die alle in mühsamer Handarbeit und unter großem zeitlichen Aufwand gefertigt werden, umrahmt wird. An Materialien werden Golddraht und vergoldeter Boullion verwendet. Dazu kommen echte Perlen und Steine (z.B. Swarovski). Alle diese gefertigten Teile werden schließlich in Barockrahmen, Glasstürzen oder barocken Kästchen eingebaut, welche vorher mit wertvollsten Stoffen, wie Goldbrokat, Samt oder reiner Seide ausgekleidet wurden.



Der Erfolg meiner Arbeiten und das Interesse einiger Besucher war so groß, dass ich mich dazu entschloss mit meinen Arbeiten in die Öffentlichkeit zu treten, um auch anderen mein Können in Kursen zu vermitteln. Dies verwirklichte ich 1999 im Rahmen einer Vernissage.



Viele Menschen ziehen sich in der heutigen Zeit gerne aus Hektik und Lärm zurück, um sich in beschaulicher Ruhe den, in vieler Hinsicht „schönen Arbeiten“ zu widmen. Diejenigen, die in Kursen diese äußerst wertvollen Kunstgegenstände fertigen, kommen meistens nicht mehr davon los. Mit persönlich ist es von Anfang an so ergangen und deshalb sind Klosterarbeiten „meinLeben“.

Kulturverein der Gemeinde Ainring e.V.